Registrieren und Bestellen nur für Gewerbekunden

Potenzialausgleich an Multischalteranlagen


Erdungswinkel als zentraler Punkt für das Erdpotential bei Multischalteranlagen

In Antennenanlagen sind die ein- und ausgehenden Leitungen in den Potenzialausgleich einzubeziehen. Dies schreibt die Norm VDE 0855-1 (11-2010) vor. Dabei wird im Kapitel 6.2 beschrieben, wie der Potenzialausgleich zu erfolgen hat.

In der Praxis findet man leider häufig das Gegenteil. Werden die Eingangsleitungen noch über Erdungswinkel mit Überspannungsschutz geführt, so werden die abgehenden Teilnehmeranschlusskabel häufig nicht in den Potentialausgleich eingebunden. Im Servicefall kann der Monteur so hohen Spannungsdifferenzen ausgesetzt sein.

Für die Multischalteranlagen, die mit AXING-Multischalter der premium-line bestückt sind, haben wir spezielle Erdungswinkel entwickelt über die sowohl die Eingangsleitungen als auch die Ausgangsleitung mit dem Potenzialausgleich verbunden werden können. Einfaches Aufstecken der Winkel auf die Ein- und Ausgänge über F-Quickfix-Adapter erleichtert die Montage.

Eingangserdungswinkel mit Überspannungschutz für Ein-Zwei- und Viersatellitensysteme

       Erdungswinkel 5-fach mit Überspannungsschutz zum Aufstecken auf die Multischaltereingänge

Ausgangserdungswinkel 

      

Erdungswinkel 3-, 4-, 5-, 6- und 9-fach mit Quickfix Verbinder  zum Aufstecken auf die Multischalterausgänge.



Ausserhalb unserer Geschäftszeiten erreichen Sie uns über dieses Formular. Wir werden Ihre Fragen umgehend beantworten.